Noch jemand aus Deutschland?

Ich weiß zwar nicht genau, worauf deine Frage abzielt, aber ich habe ein relativ umfangreiches Skript unter Python 3.5.3 am laufen, das mit dem MQTT-Broker (mosquitto) kommuniziert und Payloads von Hermes-Topics als auch Payloads von Geräte-Topics verarbeitet. Im Klartext: Das Skript verarbeitet snips Spracheingaben und macht daraus Schaltvorgänge an Tasmota geflashten Sonoffs bzw. meldet auf sprachliche Abfrage Schaltzustände und Sensordaten und gibt sie in Sprache (TTS) aus. Das Skripte sollte sowohl unter Python 2.7 als auch 3.7 laufen. Die entsprechenden Module gibt es für alle Python Versionen. Ich galube nicht, dass die verwendete Python-Version eine entscheidende Rolle spielt. Wenn du mit den snips-internen actions arbeitest, so sind diese, soweit ich das überblicke, auf python 2.7 angewiesen. Aber man kann m. E. auf die actions gut verzichten und mit selbst programmierten Skripten arbeiten; man weiß ja eh, welche intents, slots und values man sich eingerichtet hat und wertet die dann eben aus.

Mensch, schön das hier so viele Deutsch sprechende sind, sehr entspannend. :slight_smile:
Ich bin zu Hause eine Alexa Nutzerin zur Smart Home Steuerung und bin damit zufrieden. Die meiste Zeit ist sowieso keiner Zuhause und die Gespräche meiner Vögel sind wohl wenig interessant für Amazon. Primär geht es mir daher um die Arbeit. Statt einem Smart Home möchte ich eben ein Smart Lab aufbauen, wörtliche genommen, also ein chemisch-analytischen Labor. Gerade wenn man mit Handschuhen am Abzug steht und gerade nicht wirklich etwas anfassen kann, wäre die Sprachsteuerung seht nützlich. Neben Klassikern wie einen Timer stellen oder ein Gerät an und ausschalten, ist die “Steuerung” von Laboranwendungen interessant. “Hey Snips, speicher die Einwage 1,2g bei Probe S12345” oder “Hey Snips, welche Proben sind fertig auf Gerät MI3?”. Eine direkte Steuerung einiger Instrumente wäre natürlich ebenfalls spannend, dazu bin ich evaluieren, welche Standards sich etabliert haben. Als erstes einfaches Setup soll ein Raspi dienen. Ich bin jedoch noch ganz am Anfang und gerade einmal bei der Grundkonfiguration. Freue mich hier auf einen Austausch.

Ich bin Informatikerin, aber wenn man das hier so liest schwirrt mir manchmal der Kopf. :smile:

Moin,

mit meiner 1. Nachricht in diesem Forum oute ich mich hier auch einmal.

Habe mir in der letzten Woche mal ein “Starter Kit” zugelegt und meinen Bastelfreuden gefrönt. Zumindest sagt mir die freundliche Stimme, derzeit noch in englisch, wie warm es ist und welche Luftfeuchtigkeit gerade vorherrscht. :joy:

Nachdem ich mir die Basis-Installation aufgrund des Spieltriebs erst einmal “zerschossen” habe, habe ich sie erneut aufgesetzt (mit SAM) und sie läuft wieder. Das ging relativ einfach und schnell.

Geplant ist, Snips zur Steuerung unseres SmartHomes (auf KNX-Basis) zu nutzen:

  • Licht-Steuerung (umfangreiche Szenen) im gesamten Haus
  • Rollladen-Steuerung inkl. Beschattung etc.
  • Sonos System
  • … usw.

Werde mich in der nächsten Zeit mal mit Home Assistant auseinander setzen und schauen, ob - und vor allem wie - ich es zum Laufen bekomme.

Vielleicht zu den KNX Anbindungen:
Ich nutze im Bereich SmartHome den Gira HomeServer. Hierfür habe ich bereits die unterschiedlichsten Module und Bausteine entwickelt:

  • Sonos Gateway
  • Lichtsteuerungen über Profile
  • etc.

Momentan bin ich noch in der “Sondierungsphase”, wie die Snips Anbindung erfolgen soll/kann, direkt über KNX oder ggf. über den Gira HS. Bin für alle Tipps und Ratschläge offen und empfänglich. Vielleicht hat hier jemand bereits Erfahrungen gemacht.

Ich stelle auch gerne meine “derzeit noch zukünftigen” Snips-Ergebnisse - wie in anderen Foren - der Allgemeinheit zur Verfügung.

Freue mich auf rege Diskussion.

Ciao
Der DJ

Hi Andi,

ich habe die letzten Tage ein Satellite Setup eingerichtet, vielleicht hilft Dir das hier ja:
https://forum.snips.ai/t/snips-on-synology-dsm-docker-server-only-with-satellites/3588/2

Gruß,
Martin

Hört sich interessant an. Falls du Tips oder Mitarbeit brauchst, könnte ich evtl. Unterstützung anbieten.

Bin auch seit kurzem dabei, und finde Snips äußerst spannend. Hab mir aktuell ein Setup aus Basis + 1 Satellit aufgebaut, und bin sehr happy damit.

Aktuell steuer ich damit zum Teil das Smart Home (Home Assistant, Lichter, Heizung), und nutze es auch für Abfragen von Wetter & Bahn.

Da ich eh Entwickler bin, und gern sachen selbst mache, hab ich die Apps/Skills bisher selbst implementiert, wenngleich auch teilweise schon Lösungen da sind. Aber selber machen macht man meisten Spaß :smiley:

Die sind von mir: https://console.snips.ai/user/user_NwMVlBbvNVp

Hallo zusammen,
seid ihr einer bestimmten Anleitung zum installieren gefolgt ? ich bin jetzt seit 4 monaten drann und bekomme es nicht zum laufen. Rasp3 MatrixVoice
Das kann doch nicht so schwer sein…

Grüsse

Hallo @olli76,

ich habe bisher immer mit dieser Anleitung gearbeitet und hatte Erfolg: https://docs.snips.ai/getting-started/quick-start-raspberry-pi

Ich habe bisher sowohl ein Setup mit Mikro per USB und Lautsprecher per Klinke als auch eines mit Respeaker 2 in Betrieb.

An welcher Stelle scheiterst du denn?

Ja, ich komme auch aus Deutschland und bin aus Neugier hier, was ich mit Snips alles anstellen könnte.
Wenn ich mir ein Snips Kit kaufe, würde ich aber gern eins ohne RasPi3 kaufen, dann ich besitze bereits 2 davon. Wo kann ich ohne Raspi kaufen?

Hi @sprotte24,

also ich vermute, die Maker-Kits gibt es nur als Komplettvariante mit Pi, dem 3er oder einem Zero. Entweder du bestelltst die Teile aus der Liste selber oder vielleicht kann dir der Shop, der die Kits vertreibt, auch etwas passendes anbieten: https://www.seeedstudio.com/Snips-Voice-Interaction-Base-Kit.html

Gruß
Arne

Hallo,

hier noch ein deutscher und ich mache momentan meine ersten Schritte mit Home Assistant und Snips:

Wo hängts denn? Hatte auch mit dem Matrix Voice angefangen, da gab es allerdings Probleme mit deren Treiber, sowie Audioplayback und auch Feedback-Sounds von Snips. Habs dann irgendwann gegen ein ReSpeaker Mikrofon getauscht, seitdem funktionierts tadellos und auf Anhieb nach den Tutorials/Artikeln bei Snips.

Was auf jeden Fall super out of the box funktioniert ist auch die Playstation Eye Kamera. Die kosten bei eBay um die 10eur und haben ein 4 Mic Array.

Hatte eh noch vier rumliegen von einem selbst gebastelten VR system.

Hi, ich habe mir die MatrixVoice in den USA bestellt und bekomme sie nicht zum laufen. Snips erkennt das Hotword nicht aber die Tests funktionieren.

Es hat alles funktioniert mit der MatrixVoice ( es darf kein HDMI>DVI Adapter angesteckt sein ).
Der Adapter hat irgendwie die Sound Config gestört. Nun höre ich die Ausgabe von snips aber es bricht ab, also ich höre nicht den ganzen Text. Woran könnte das liegen ?

Schön zu hören. Welche Version der Plattform nutzt du? 0.64 oder noch 0.63? Bei der aktuellen Version scheint es Probleme mit dem Audioserver zu geben: Snips-audio-server bug after upgrading

Das waren auch meine Probleme am Anfang. Vermutlich haben die ganzen Tweaks die man fürs Matrix braucht einen Einfluss auf die Audiowiedergabe.

Als ich auf das ReSpeaker-Mikrofon gewechselt habe, waren die Probleme sofort weg, und alles lief out-of-the-box. Habe es mit dem Matrix also nicht hinbekommen gehabt.

Aber vielleicht hilfts dir, dich mal direkt an die Matrix-Leute zu wenden, die haben auch Support für Snips am Start:


Hallo in Deutschlands “Snips-Runde”! ;o)
Es ist wirklich sehr schön, dass es hier doch so viele Leute gibt, die sich mit Snips befassen.
Ich habe ein einfaches Steup mit Raspi 3 und dem ReSpeaker Mikrofon. Das lief alles nach kurzer Zeit.
Um Snips schließlich auch zu “Action” zu verhelfen, bin ich auch den Weg über Python-Skripte gegangen. Ich werte genau wie JoergZ werte ich damit die MQTT-Botschaften aus, die über die “Stechmücke” laufen. ;o)
Mit der Sprachausgabe hat es auf dem Weg aber nicht richtig funktioniert. Die habe ich dann in den “Code-Snippets” entsprechend eines Beispiels in den Doc’s untergebracht. Das Ganze funktioniert ganz gut, ich beobachte aber einen komischen Fehler:
Gelegentlich “glaubt” Snips, sein Hot Word “Hey Snips” zu hören und damit nicht genug, es glaubt auch noch einen Intent erkannt zu haben und löst dann eine Aktion aus. Die dabei im Raum gesprochenen Worte haben aber nicht im Ansatz nach Hot Word oder gar einer konkreten AUfgabe gekungen. Kennt jemand diesen Effekt, oder hat gar eine Lösung?
Viele Grüße,
Erwin

Ja, das hatte ich auch. “Hey Snips” mit einem laufenden Fernseher war bei mir das Problem. Es ist nicht jeden Abend passiert, aber doch immer wieder. Er hat dann auch einen Intent “erkannt”, und das von einem Plugin eines anderen Entwicklers. Der war so nett, eine 4-fache Schleife einzubauen, die immer wieder nachfragt, sofern das Plugin die Eingabe nicht korrekt verstanden hat.
Im Resultat hörte ich ab und zu beim TV schauen ein *ding, gefolgt von “Ich habe sie leider nicht verstanden. Was wollen Sie fragen?” wiederholt 4x, ohne Möglichkeit, es abzubrechen.

Ich habe nun das Hotword geändert (was ich ohnehin vor hatte), und nun wacht “Henrietta” nicht mehr während dem TV schauen auf. Muss dazu sagen, dass es aber auch nicht ganz so empfindlich reagiert, wie “Hey Snips”, das muss ich noch verbessern. Könnte sein, dass der Zirkus dann wieder von vorne los geht.

Unterm Strich wird man wohl aber nicht um solche Effekte drumrum kommen. Es wird immer den Tradeoff zwischen super empfindlicher Reaktion und falschen Aktivierungen geben. Das wird wohl jeder für seine Situation (Raum, Mikrofon, Nebengeräusche) ausloten müssen.

Hallo S710,
ein eigenes “Hot Word” zu vergeben steht auch noch auf der Wunschliste. Vorerst habe ich einen Vorschlag von anderer Stelle in diesem Forum versucht:
In der Datei /etc/snips/snips.toml lässt sich die Empfindlichkeit des Hotwords justieren. Der Eintrag “sensitivity” int standardmäßig auf den Wert 0.5 eingestellt. Den habe ich auf 0.4 verringert. Bis jetzt kann ich sagen hat es keine ungewollte Aktion gegeben…

Viele Grüße,
Erwin